Themenschwerpunkte


Peking plant Gazprom-Zahlungen in Yuan und Rubel

Statt wie bisher in US-Dollar, plant China seine Zahlungen an den russischen Gaskonzern Gazprom künftig mit chinesischen Yuan und Rubel abzuwickeln. Das kündigte Gazprom am Dienstag an, nachdem eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet wurde. Der CEO von Gazprom, Alexei Miller, sagte laut Reuters, die Zulassung von Zahlungen in russischen Rubel und chinesischen Yuan sei sowohl für Gazprom als auch für Pekings staatliche China National Petroleum Corporation „von beiderseitigem Vorteil“. Über die Details, beispielsweise wann die Zahlungen umgestellt werden, sprach Gazprom nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chinesische Handelskammer sieht Stimmungstief
    Steuer-Anreiz für Immobilien-Kauf
    Chinas erster mRNA-Impfstoff erhält Zulassung – in Indonesien
    USA investieren in Pazifikstaaten