Themenschwerpunkte


Peking hält Wirtschaftszahlen zurück

Es ist ein überraschender Schritt, der jedoch tief blicken lässt: China hat die Bekanntgabe wichtiger Daten zur Konjunkturentwicklung verschoben. Das meldet am Montag das staatliche Statistikamt auf seiner Internetseite. Zu den mit Spannung erwarteten Wirtschaftszahlen gehören unter anderem die Einschätzung zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal, sowie Angaben zur Industrieproduktion, zu den Umsätzen im Einzelhandel oder auch die Arbeitslosenquote. Die Zahlen hätten eigentlich am heutigen Dienstag um 10 Uhr Ortszeit veröffentlicht werden sollen. Zuvor hatte bereits der Zoll die Bekanntmachung der Export- und Importzahlen verschoben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Viele Twitter-Downloads nach Protesten
    Polizei spürt Demonstranten über Handydaten auf
    Ehrbekundung für Jiang
    Proteste und Lockerungen in Guangzhou