Themenschwerpunkte


Omikron: Rodler Hackl hält Spiele für „nicht durchführbar“

Der olympische Goldmedaillengewinner Georg Hackl sieht den Ablauf der Olympischen Winterspiele in Peking durch die Omikron-Welle gefährdet. Der 55-Jährige bezweifelte in einem Interview mit der Welt am Sonntag die Durchführbarkeit der Wettkämpfe, wenn laufend Teile verschiedener Teams in Isolation müssen. Er entwarf das Szenario eines positiven Tests im Team direkt nach Ankunft in Peking. Das würde ganze Mannschaften von der Teilnahme ausschließen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen