Themenschwerpunkte


Ölleck nach Kollision vor Qingdao

Nach dem Zusammenstoß des Tankers „A Symphony“ und einem Frachter läuft Öl in das Gelbe Meer nahe der Hafenstadt Qingdao. Die chinesische Behörde für Seeverkehrssicherheit wies gestern die in der Nähe befindlichen Schiffe dazu an, mindestens zehn Seemeilen (rund 18,5 Kilometer) Abstand um die Unfallstelle zu halten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Viele Twitter-Downloads nach Protesten
    Polizei spürt Demonstranten über Handydaten auf
    Ehrbekundung für Jiang
    Proteste und Lockerungen in Guangzhou