Themenschwerpunkte


Nach Selbstanzündung: Tibeter verstorben

Der tibetische Sänger Tsewang Norbu ist den schweren Verletzungen nach seiner Selbstanzündung erlegen. Die International Campaign for Tibet (ICT) bestätigte den Tod des 25-Jährigen, der sich Ende Februar vor dem Potala-Palast in Lhasa in Brand gesetzt hatte (China.Table berichtete). ICT verwies auf nicht genannte Quellen. In der Vorwoche hatte die Organisation noch mitgeteilt, dass es keine gesicherten Informationen gebe, ob Norbu tatsächlich verstorben sei oder nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    709-Rechtsanwalt freigelassen
    Olympia in Peking: Aufarbeitung mit IOC-Chef Bach gewünscht
    Wieder Güterverkehr mit Nordkorea
    Mehr Solarpanels als Windturbinen