Themenschwerpunkte


Muslime kritisieren Xinjiang-Delegation

Der bekannte bosnische Imam Mustafa Cerić steht wegen eines Besuchs mit weiteren Vertretern des Weltrates der muslimischen Gemeinschaften (TWMCC) in Xinjiang in der Kritik. Uiguren-Aktivisten und muslimische Vereinigungen warfen dem TWMCC und Cerić vor, mit der Reise das Vorgehen der chinesischen Regierung in der Region zu akzeptieren. Anfang Januar hatte eine Delegation von mehr als 30 muslimischen Persönlichkeiten und Scheichs aus 14 Ländern an dem von der chinesischen Regierung organisierten Besuch in Xinjiang teilgenommen, wie unter anderem Radio Free Europe berichtete.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Kanada stimmt für Aufnahme von Uiguren
    Außenminister Chinas und Japans telefonieren
    Staatskonzern kauft Fotovoltaik in Spanien
    Klone von Hochleistungs-Kühen geboren