Themenschwerpunkte


Mit Druckluft zum Energiespeicher

China steht kurz davor, seine erste Druckluftspeicheranlage an das Stromnetz anzuschließen. Der neuartige Stromspeicher kann bei hohem Stromangebot Luft in eine unterirdische Salzkaverne pumpen, wie Bloomberg berichtet. Steigt die Stromnachfrage, wird die Luft freigelassen und erzeugt über eine Turbine Strom. Die 60-Megawatt-Anlage hat nach Angaben der Betreiber einige Tage erfolgreicher Tests durchlaufen und ist bereit für den kommerziellen Nutzen. Sie wäre die erste wirtschaftlich nutzbare Anlage in China und die größte, die weltweit seit 1991 gebaut wurde, so Bloomberg.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chipmangel belastet Autobauer weiter
    G7: China soll Druck auf Russland erhöhen
    Chinesische Wettbewerber sind Treiber für Innovationen
    Zentralbank warnt vor Greenwashing