Themenschwerpunkte


Milliardär Xiao Jianhua verurteilt

Ein Gericht in Shanghai hat am Freitag den chinesisch-kanadischen Milliardär Xiao Jianhua zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. Es verhängte zudem eine Geldstrafe in Höhe von 55 Milliarden Yuan (acht Milliarden Euro) gegen sein Unternehmen Tomorrow Holdings. Xiao war vor fünf Jahren verschwunden und befand sich vermutlich seitdem in Haft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chinesische Handelskammer sieht Stimmungstief
    Steuer-Anreiz für Immobilien-Kauf
    Chinas erster mRNA-Impfstoff erhält Zulassung – in Indonesien
    USA investieren in Pazifikstaaten