Themenschwerpunkte


Maßnahmen gegen neue Stromausfälle

China hat die Provinzen ermahnt, die Stromversorgung der Unternehmen sicherzustellen. Premierminister Li Keqiang sagte auf einem Treffen des Staatsrats, man dürfe Stromausfälle „niemals erlauben“. Die südlichen Provinzen riefen die Kohlekraftwerke auf, die Lager weiter aufzufüllen. Hintergrund ist eine prognostizierte erhöhte Stromnachfrage zum Ende des Monats, falls die regionalen Lockdowns enden. Zudem könnte es einen Engpass bei der Versorgung mit Kohle geben, sollten Lieferungen aus den nördlichen Landesteilen durch starke Regenfälle unterbrochen werden, berichtet Bloomberg. Die vorhergesagten starken Regenfälle könnten jedoch auch Druck von den Kohlekraftwerken nehmen, weil mehr Strom durch Wasserkraft produziert werden kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Dieter Hundt verkauft Allgaier an Westron
    BA.5 kommt in Zentralchina an
    Behörden warnen vor Hitzewellen
    BYD überholt Tesla