Themenschwerpunkte


Macron sieht China als möglichen Vermittler

Die Vorstellung, dass Peking im russischen Krieg gegen die Ukraine als Vermittler agieren und seinen Einfluss auf Moskau einsetzen könnte, hat nach dem G20-Gipfel in Indonesien offenbar neuen Aufwind erhalten: Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron erklärte in seiner abschließenden Pressekonferenz, er glaube, „dass China in den kommenden Monaten eine Vermittlerrolle übernehmen kann“. Es solle so vor allem eine Wiederaufnahme einer Landoffensive nach dem Winter verhindert werden, sagte Macron auf Bali. Er werde sich dafür bei einem Besuch in China Anfang des kommenden Jahres einsetzen, so Macron. Die Idee, dass China als Mittler eintreten könnte, war vor allem in den ersten Monaten der russischen Invasion von dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell, vorgebracht worden (China.Table berichtete).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Xi reist nach Saudi-Arabien
    Hackerangriff auf Amnesty International Kanada
    Weitere Lockerungen in Peking
    EU-Grüne schlagen Taiwan-Vertrag vor