Themenschwerpunkte


Maas kritisiert Impfstoff-Diplomatie

Am gestrigen Dienstag trafen sich die Außenminister der G20-Staaten. Im Mittelpunkt stand die weltweite Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie. Außenminister Heiko Maas kündigte an, bei dem Treffen auch die sogenannte Impfstoff-Diplomatie Chinas und Russlands ansprechen zu wollen, „von der wir nichts halten“. Es dürfe bei der Corona-Pandemie nicht um „kurzfristige geostrategische Vorteile“ gehen, so Maas. Vielmehr solle die G20 gemeinsam den Kampf gegen die Corona-Pandemie führen. Auch US-Außenminister Antony Blinken betonte, wie wichtig es sei, Corona-Impfstoffe an ärmere Länder zu liefern. Das Treffen im italienischen Matera war das erste persönliche Treffen seit zwei Jahren – zuvor hatten sich die Minister virtuell ausgetauscht. nib

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Uiguren-Lobby klagt in Argentinien
    Beamte sollen Häuser kaufen
    China schickt Soldaten zu Militärübung nach Russland
    Deutsche Autobauer verlieren Marktanteile