Themenschwerpunkte


Lonza investiert in Guangzhou

Das Schweizer Chemie- und Pharmaunternehmen Lonza investiert an seinem Standort in Guangzhou, um Produktionskapazitäten für Arzneimittel zu erweitern. „Die Installation einer neuen Abfüll- und Endfertigungslinie wird die Kapazitäten des Standorts zum Nutzen unserer Kunden in China und weltweit erheblich erweitern“, meldete das Unternehmen mit Sitz in Basel. Bis 2022 sollen die Erweiterungen fertiggestellt sein und mehr als 150 neue Arbeitsplätze schaffen. Lonza stellt Inhaltsstoffe für den Covid-19-Impfstoff von Moderna her.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan