Themenschwerpunkte


Litauens Regierung fordert geschlossene Haltung gegen China

Wegen chinesischen Sanktionen ruft Litauens Außenminister Gabrielius Landsbergis zum Schulterschluss demokratischer Staaten gegen „Störer der globalen Ordnung“ wie China und Russland auf. Einen Tag vor dem Treffen der Quad-Staaten Australien, Japan, Indien und USA sagte Landsbergis in der australischen Hauptstadt Canberra, Menschenrechtsverletzungen in der Volksrepublik China müssten immer wieder thematisiert werden. Für ihre Prinzipien sollten die liberalen Demokratien bereit sein, „einen Preis zu bezahlen“, sagte der Außenminister auf einer Veranstaltung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Xi reist nach Saudi-Arabien
    Hackerangriff auf Amnesty International Kanada
    Weitere Lockerungen in Peking
    Produktion bei Apple und Tesla bleibt eingeschränkt