Themenschwerpunkte


Li will die Wirtschaft ankurbeln

Angesichts geo- und gesundheitspolitischer Krisen will die chinesische Regierung die Konjunktur stützen. Premier Li Keqiang kündigte die Anwendung neuer Instrumente an, um der Wirtschaft einen Schub zu geben. „Bereits eingeführte Maßnahmen sollten so schnell wie möglich umgesetzt werden“, sagte Li einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung des Staatsrates zufolge. „Wir sollten zudem neue Gegenmaßnahmen ins Auge fassen.“ Die globale Situation sei „kompliziert“ und in China gebe es „pandemische Ausbrüche“. Ziel sei es nun, die Verbraucherpreise und den Arbeitsmarkt zu stabilisieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren