Themenschwerpunkte


Li vervielfacht die Mittel für die Konjunktur

Angesichts immer neuer wirtschaftlicher Schwierigkeiten legt Peking bei der Konjunkturförderung nach. Der Staatsrat, also Chinas Kabinett, hat am Donnerstag ein Paket mit 19 Maßnahmen vorgelegt. Sie kommen teils zu dem Stimulus hinzu, der im Juni beschlossen wurde, teils handelt es sich um noch nicht abgerufene Mittel. Der Fokus liegt diesmal auf höheren Krediten für Städte und Gemeinden sowie der Infrastrukturförderung. Damit kehrt es zu den bewährten Instrumenten zurück, mit denen Chinas Regierung das Wachstum hochtreibt. Das Paket vom Juni hatte eher auf neue Technologie gesetzt (China.Table berichtete).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    US-Politiker fordern stärkeres Investitions-Screening
    Vor Besuch: Taiwan will Beziehungen ausbauen
    Kein Kurssturz vor dem Parteitag
    Hamburger Hafen: Cosco setzt Frist für Einstieg