Themenschwerpunkte


Kredite: Republik Kongo erhält Aufschub

China und die Republik Kongo haben sich auf eine Umschuldung der Verbindlichkeiten des zentralafrikanischen Staates geeinigt, wie Nikkei Asia berichtet. Präsident Xi Jinping hat seinem Kollegen Denis Sassou Nguesso am Montag telefonisch auf einen weiteren Aufschub der Schuldenrückzahlung gewährt. Die Republik Kongo ist mit 2,4 Milliarden US-Dollar bei chinesischen Gläubigern verschuldet. Die Einigung mit China würde auch blockierte Kredite des IWF freigeben, so der Finanzminister der Republik Kongo, Rigobert Roger Andely. Der IWF hatte die Freigabe von 449 Millionen US-Dollar an die Sicherstellung der langfristigen Tragfähigkeit der Schulden der Republik Kongo geknüpft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Luftwaffe nimmt an Übungen im Indo-Pazifik teil
    16 Tote nach Überschwemmungen in Qinghai
    Mehr Wachstum: Li Keqiang nimmt Provinzen in die Pflicht
    Neue Kohlekraftwerke für Guangdong