Themenschwerpunkte


Konferenz zum Artenschutz in Kunming startet

Im chinesischen Kunming hat am Montag die Weltnaturkonferenz begonnen. Im Fokus der einwöchigen Veranstaltung stehen Beratungen zum Kampf gegen das rasante Artensterben. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) forderte die internationale Gemeinschaft zum Auftakt zum gemeinsamen Handeln auf. „Wir haben keine Zeit zu verlieren. Jeden Tag sterben 150 Arten aus“, sagte Müller am Montag laut einer Mitteilung seines Ministeriums. „Die Weltgemeinschaft muss endlich an einem Strang ziehen.“ Vom Gipfel-Gastgeber China erwarte er eine Führungsrolle. Knapp 200 Vertragsstaaten der UN-Konvention für die biologische Vielfalt (CBD) nehmen teil. Das Treffen findet unter dem Vorsitz Chinas vor allem virtuell und mit örtlichen Vertretern aus Kunming statt. China will sich bei der Veranstaltung als führende Nation des Naturschutzes positionieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft