Themenschwerpunkte


Jost Werke verdoppeln Umsatz

Der börsennotierte Nutzfahrzeugzulieferer Jost Werke aus Neu-Isenburg konnte seinen Umsatz im Raum Asien-Pazifik und Afrika im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln. Der Umsatz stieg von 24 auf 46 Millionen Euro. Das Chinageschäft macht davon gut die Hälfte aus. Wie das Unternehmen gegenüber China.Table mitteilte, liegt dieser große Sprung vor allem an der Wiedereröffnung des Werks in Wuhan, das im vergangenen Jahr pandemiebedingt geschlossen wurde. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2020 belief sich der Umsatz auf 38 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab