Themenschwerpunkte


Jiangsu zahlt mehr für Mutterschutz-Urlaub

Die chinesische Provinz Jiangsu wird Unternehmen in Zukunft finanziell im Bereich Mutterschutz-Urlaub entlasten. Firmen erhalten Subventionen für die Zahlung von Versicherungsbeiträgen für weibliche Beschäftigte während des zweiten und dritten Mutterschaftsurlaubs, wie die South China Morning Post berichtet. Die Behörden werden demnach 50 bis 80 Prozent der Sozialversicherungsbeiträge für Frauen erstatten, die ein zweites beziehungsweise drittes Kind bekommen. Die Erstattungen werden demnach für sechs Monate gezahlt. Jiangsu ist die erste Provinz, die eine solche Maßnahme einführt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Unruhe-Risiko wegen steigender Nahrungspreise
    Verlängerung der E-Auto-Förderung im Gespräch
    Ökosysteme an Küsten in schlechtem Zustand
    Prozess nach Offenem Brief an Xi