Themenschwerpunkte


IWF erhöht Wachstumsprognose auf 8,4 Prozent

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Wachstumsprognose für China für 2021 auf 8,4 Prozent erhöht, teilte der IWF gestern mit. Damit liegt die neue Prognose 0,3 Prozentpunkte höher als noch im Januar erwartet. Die Volksrepublik würde damit dem Währungsfonds zufolge die stärkste Wachstumsrate seit 2011 verzeichnen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Bosch eröffnet F&E-Zentrum für Autonomes Fahren
    SPD-Chef: Es gibt immer eine Alternative
    Foxconn entschuldigt sich – und bietet Geld
    Neue Einschränkungen in Changchun, Shanghai, Sanya