Themenschwerpunkte


Indien will Billig-Smartphones aus China verbieten

Laut einem Bericht von Bloomberg sollen Smartphone-Hersteller ihre Geräte in Indien nicht mehr unter 12.000 Rupien anbieten dürfen – umgerechnet 147 Euro. Von den Maßnahmen der Regierung besonders betroffen wäre die chinesische Marke Xiaomi, die mit einem Marktanteil von über 20 Prozent Marktführer in Indien ist. Laut Schätzungen von Bloomberg würde der Absatz von Xiaomi-Smartphones im Falle eines Dumpingpreis-Verbots jährlich um elf bis 14 Prozent beziehungsweise 20 bis 25 Millionen Stück zurückgehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    China: EU-Botschafter nominiert
    Airbus sticht Boeing aus
    Ehemaliger Justizminister muss lebenslang in Haft
    Covid: Taiwan lockert Einreise-Bedingungen