Themenschwerpunkte


Impfung für Kinder unter elf Jahren

China will bis Jahresende alle Kinder zwischen drei und elf Jahren vollständig gegen Covid-19 impfen. Die Nationale Gesundheitskommission verkündete jüngst, dass bereits mehr als 84 Millionen Kinder im Alter zwischen drei und elf die erste Impfung bekommen haben.
„Die Impfung für Kinder ist freiwillig“, sagt Wang Dengfeng ein Beamter aus dem Bildungsministerium auf einer Pressekonferenz. Er lobte, dass von 160 Millionen Kinder in der Altersgruppe drei bis elf bereits die Hälfte eine Impfung erhalten habe.

Bereits im Juni hatte die chinesische Aufsichtsbehörde die Impfstoffe der Hersteller Sinovac und Sinopharm für die Altersgruppe zwischen drei und 17 Jahren zugelassen. Bisher wurden vor allem Impfungen von älteren Kindern priorisiert. So soll die Impfquote der 12 bis 17-Jährigen bei 90 Prozent liegen. Nachdem es jedoch zu Corona-Ausbrüchen an Grundschulen und in Kindergärten gekommen war (China.Table berichtete), scheint Peking sich nun dazu entschieden zu haben, auch die jüngeren Altersgruppen impfen zu wollen. In einer jüngsten Studie der Fachzeitschrift Lancet, wird der Impfstoff von Sinopharm für Kinder als sicher und gut verträglich bewertet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen