Themenschwerpunkte


Immobilien-Krise greift auf Kaisa über

Die Aktien des chinesischen Immobilienkonzerns Kaisa Group sowie von drei Tochterunternehmen wurden am Freitag vom Handel ausgesetzt. Kaisa teilte mit, es stehe aufgrund des schwierigen Immobilienmarktes und der Herabstufung seines Kredit-Ratings unter beispiellosem Liquiditätsdruck, wie Reuters berichtet. Der Konzern hatte wie andere Immobilienentwickler Vermögensprodukte aufgelegt und konnte in diesem Zusammenhang eine fällige Zahlung nicht leisten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen