Themenschwerpunkte


IfW-Studie: Deutschen Firmen droht gefährliche China-Abhängigkeit

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) schlägt Alarm: Deutschland ist dabei, sich ökonomisch zu stark an China zu binden. Das ist die Erkenntnis der am Montag veröffentlichten Studie mit dem Titel „Reluctanct US vs Ambitious German Direct Investment in China – the Tale of Two Strategies„. IfW-Handelsforscher Rolf Langhammer sagte dazu am Montag: „Deutsche Firmen befinden sich auf dem Weg zu einer gefährlichen Abhängigkeit vom Wohlwollen der chinesischen Führung. Sie dienen dem geopolitischen Machtanspruch Chinas, wenn sie ihr Know-how in das Land transferieren, und können von heimischen Firmen verdrängt werden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan