Themenschwerpunkte


IfW: China kein großer Gewinner der Sanktionen

Das Kiel Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat erste Schätzungen darüber vorgelegt, wie sich der Handel durch die Russland-Sanktionen verschieben könnte. Russland werde den Warenverkehr mit China als Folge des Konflikts zwar ausweiten, prognostizieren die Ökonomen in einem aktuellen Forschungspapier. Doch China wird dadurch nicht zum Gewinner: Das chinesische Wirtschaftswachstum wird den Modellen zufolge sogar minimal negativ beeinflusst. Insgesamt werden weltweit die Lieferketten gestört, Waren werden für alle Beteiligten teurer und der Wohlstand leidet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    USA investieren in Pazifikstaaten
    Reise-Einbruch zur Golden Week erwartet
    Chinas Image verschlechtert sich rapide
    Taiwan will Hotel-Quarantäne aufheben