Themenschwerpunkte


Hongkong: Journalist:innen wegen Artikeln verhaftet

Das Hongkonger Sicherheitsgesetz findet genau die repressiven Anwendungen wie befürchtet: Während einer Razzia bei der Zeitung „Apple Daily“ hat die Polizei den Chefredakteur des Blattes und den Geschäftsführer des Verlags sowie drei weitere hochrangige Mitarbeiter verhaftet. Die Behörden werfen ihnen vor, die Sicherheit der Stadt durch „Verschwörung mit ausländischen Kräften“ gefährdet zu haben. Als Beleg führt das Sicherheitsministerium die Berichte und Kommentare an, die die Journalisten veröffentlicht haben. Die Polizei hat das Verlagsgebäude am Donnerstagmorgen mit 500 Einsatzkräften durchsucht – unter anderem, um Recherchematerial sicherzustellen. Die Redaktion stellte mehrere Videos von der Aktion auf ihre Facebook-Seite.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sechs Millionen weniger iPhones
    Brüssel kritisiert Urteil gegen Kardinal Zen
    Taikonauten-Wechsel auf der Tiangong
    Evergrande gelingt Milliarden-Verkauf