Themenschwerpunkte


Hongkonger Popstar verhaftet

Dem beliebten Hongkonger Sänger Anthony Wong droht, ein Auftritt bei einer Wahlkampfveranstaltung vor drei Jahren nachträglich zum Verhängnis zu werden. Der Künstler ist am Montag von der Antikorruptionsaufsicht verhaftet worden, weil er 2018 bei einer Veranstaltung des pro-demokratischen Kandidaten Au Nok Hin aufgetreten war. Die Unabhängige Kommission gegen Korruption (ICAC) erkannte darin „ein korruptes Verhalten und ein ernstes Vergehen“, weil Wong damit gegen Wahlauflagen verstoßen habe. Auch der Politiker wurde wegen des gleichen Vorwurfs inhaftiert. Am Donnerstag sollen beide vor Gericht erscheinen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sechs Millionen weniger iPhones
    Brüssel kritisiert Urteil gegen Kardinal Zen
    Taikonauten-Wechsel auf der Tiangong
    Evergrande gelingt Milliarden-Verkauf