Themenschwerpunkte


Hongkong: Fast sechs Jahre Haft für „Captain America 2.0“

In Hongkong ist zum zweiten Mal ein Demokratie-Aktivist auf Grundlage des Nationalen Sicherheitsgesetzes zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Dem 31-Jährigen wurde vorgeworfen, zwischen August und November 2020 bei mindestens 20 Versammlungen Slogans geschrien und diese auch über soziale Medien verbreitet zu haben. Er forderte die Unabhängigkeit der Stadt von der Volksrepublik China. Der Richter verhängte eine Haftdauer von fünf Jahren und neun Monaten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen