Themenschwerpunkte


Hongkong zensiert auch ältere Filme

Die Sonderverwaltungszone nähert sich nun auch bei der Filmindustrie den Zensurmethoden des Festlandes an. Eine am Dienstag verabschiedete Gesetzesänderung sieht vor, ab sofort auch ältere Filme auf mögliche Verstöße gegen das Nationale Sicherheitsgesetz zu überprüfen, bevor sie öffentlich gezeigt werden. Dazu sollen auch Filme gehören, die früher bereits grünes Licht bekamen – in Zeiten, als Hongkong die Kulturszene noch gewähren ließ und nur etwa bei besonders freizügigen Szenen eingriff. Die Hongkonger Filmszene war daher äußerst lebendig. Lokale Filmemacher wie Wong Kar-wai zählten zu den internationalen Größen ihrer Zunft. Die Industrie gehörte nach Hollywood zu den großen weltweit; und auch heute gibt es noch einige bekannte Studios und eine Indie-Szene.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Proteste und Lockerungen in Guangzhou
    Bundestag würdigt Proteste
    Seoul: Chinesische und russische Kampfjets in Pufferzone
    Miese Stimmung in der Wirtschaft