Themenschwerpunkte


Holzknappheit wegen China und Amerika

Die steigende Holznachfrage in China und den USA hat das Angebot in Deutschland enorm verknappt. Dem Bundesverband der Deutschen Säge- und Holzindustrie zufolge wurden im vergangenem Jahr 20 Millionen Festmeter Rund- und Schnittholz exportiert. Das sind 80 Prozent mehr Holzexport als 2019. Allein China nimmt mehr als die Hälfte der deutschen Holzexporte ab. Da sich die chinesische Wirtschaft schnell von der Corona-Pandemie erholt hat, steigt die Nachfrage rapide an – und entsprechend wird für Holz aus Deutschland mehr bezahlt als hierzulande. Aber auch in den USA mangelt es inzwischen an Bauholz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Proteste und Lockerungen in Guangzhou
    Bundestag würdigt Proteste
    Seoul: Chinesische und russische Kampfjets in Pufferzone
    Miese Stimmung in der Wirtschaft