Themenschwerpunkte


Hohe Investitionen in Deutschland

China legt erstmals seit fünf Jahren bei der Zahl der Investitionsvorhaben in Deutschland wieder zu und belegte im vergangenen Jahr den dritten Platz unter den ausländischen Investoren in Deutschland. Nach einer Erhebung der bundeseigenen Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing (GTAI) tätigten chinesische Unternehmen insgesamt 170 Greenfield- und Erweiterungsinvestitionen. 2019 lag China mit 154 Projekten noch auf Platz vier. Der größte Investor waren 2020 die USA mit 254 Investitionen, gefolgt von der Schweiz mit 219 Investitionen. Insgesamt zählt die GTAI im vergangenen Jahr 1.686 Ansiedlungsprojekte ausländischer Investoren. Das waren neun Prozent weniger als im Jahr zuvor. Keine Angaben machte die GTAI über die Herkunftsländer der 372 Übernahmen, bei denen ausländische Investoren mehr als 50 Prozent der Anteile deutscher Unternehmen erwarben. Ebenso wenig wurden Angaben über das finanzielle Volumen der Investitionen und Übernahmen gemacht. asi

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Bosch eröffnet F&E-Zentrum für Autonomes Fahren
    SPD-Chef: Es gibt immer eine Alternative
    Foxconn entschuldigt sich – und bietet Geld
    Neue Einschränkungen in Changchun, Shanghai, Sanya