Themenschwerpunkte


Hamburgs Bürgermeister warnt vor Cosco-Ablehnung

Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat am Montag eindringlich davor gewarnt, den Einstieg der chinesischen Reederei Cosco im Hamburger Hafen abzulehnen. Sollte Wirtschaftsminister Robert Habeck eine Beteiligung von Cosco am Container-Terminal „Tollerort“ ablehnen, hätte das gravierende Wettbewerbsnachteile für Hamburg. „Eine Ablehnung der Cosco-Beteiligung durch die Bundesregierung ist im Hinblick auf die nationale Sicherheit und Unabhängigkeit nicht begründbar“, sagte Tschentscher der Nachrichtenagentur Reuters. „Sie wäre eine schwere Belastung für den Wirtschaftsstandort und eine einseitige, wettbewerbsverzerrende Benachteiligung Hamburgs gegenüber Rotterdam und Antwerpen, in denen Cosco bereits Terminal-Anteile besitzt.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    USA investieren in Pazifikstaaten
    Reise-Einbruch zur Golden Week erwartet
    Chinas Image verschlechtert sich rapide
    Taiwan will Hotel-Quarantäne aufheben