Themenschwerpunkte


Grünes Licht für Verordnung zu öffentlicher Beschaffung

Das Europaparlament hat grünes Licht für eine Verordnung gegeben, mit der die EU Chinas Markt für öffentliche Beschaffung für europäische Firmen öffnen möchte. Das „Instrument für das internationale Beschaffungswesen“ (IPI) erhielt am Donnerstag die nötigen Stimmen. „Die EU wird dadurch im rauen internationalen Handelsumfeld erheblich gestärkt“, sagte der für IPI federführend zuständige Abgeordnete Daniel Caspary (CDU). „In Zukunft wird der Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen der EU für Unternehmen aus Drittstaaten eingeschränkt, wenn sie europäischen Unternehmen keinen vergleichbaren Zugang bieten.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Palastmuseum in Hongkong eröffnet
    Ausweitung der Kohle-Förderung angeordnet
    EU-Parlament: Behörden sollen Kardinal Zen freilassen
    Hacker stehlen offenbar Bürgerdaten bei der Polizei