Themenschwerpunkte


Peking erlässt Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung

China hat ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung erlassen. Das Gesetz sieht Geldstrafen bis zu umgerechnet 12.500 Euro vor und richtet sich gegen Restaurants, die ihren Kunden Anreize setzen, zu viel zu bestellen, sowie Lebensmittelproduzenten und Einzelhändler, die Lebensmittel verschwenden. Auch auf Internetnutzer, die Videos von Essensgelagen hochladen, zielt das Gesetz ab, wie mehrere Medien berichten. Restaurants dürfen künftig eine Gebühr von Kunden erheben, die zu viele Reste auf ihren Tellern lassen. Auch Büros, Schulkantinen und Essenslieferdienste müssen Schritte unternehmen, um die Lebensmittelverschwendung einzudämmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Lauterbach erlaubt Sinovac-Impfstoff
    TSMC verdreifacht Investitionen in Arizona
    EU bringt WTO-Verfahren voran
    Xi reist nach Saudi-Arabien