Themenschwerpunkte


Geringe Pegelstände sorgen für Stromausfälle

Aufgrund hoher Temperaturen und ausbleibender Regenfälle ist der Wasserstand an Chinas längstem Fluss, dem Jangtse, auf den niedrigsten Stand seit es Aufzeichnungen gibt gefallen. In Wuhan wurde ein Pegelstand von 17,54 Metern gemessen – sechs Meter unter dem Durchschnitt der letzten Jahre und der tiefste Stand seit 1865, wie die South China Morning Post berichtet. Am Jangtse lebt gut ein Drittel der chinesischen Bevölkerung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    BYD schließt Liefervertrag mit Sixt
    Vergleich bei Klage gegen JD.com-Gründer
    Comac erhält Lizenz für Passagierflugzeug
    Chinesische Handelskammer sieht Stimmungstief