Themenschwerpunkte


Geely will Smartphones herstellen

Der Gründer des chinesischen Autobauers Geely, Li Shufu, will ins Smartphonegeschäft einsteigen. Laut einem Memo, das Reuters vorliegt, wollen Li und andere Investoren in das Vorhaben rund 1,5 Milliarden US-Dollar investieren. Bereits 2023 soll das neu gegründete Unternehmen Xingji Shidai das erste Premium-Smartphone auf den Markt bringen und schon im ersten Jahr drei Millionen Geräte verkaufen. Firmensitz soll Wuhan sein.

Lis Firmengruppe wäre damit der erste Fahrzeughersteller, der auch Smartphones anbietet. „Es gibt eine enge Verbindung von Technologien innerhalb intelligenter Fahrzeug-Cockpits und Smartphone-Softwaretechnologien“, sagte Li. Umgekehrt haben Telekommunikationsunternehmen wie Xiaomi und Huawei angekündigt, künftig mehr auf das Autogeschäft zu setzen (China.Table berichtete). Li ist bekannt für seine waghalsigen Investitionen. Zuletzt hatte Li in den Velocopter, einem Flugtaxi investiert (China.Table berichtete). niw

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen