Themenschwerpunkte


G7 und EU kritisieren Hongkong-Entscheidung

Die G7-Außenminister und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell haben gemeinsam die Änderung des Wahlsystems in Hongkong scharf kritisiert. Die Minister und Borrell brachten in einer Erklärung große Sorge über die Entscheidung Pekings zum Ausdruck, „die demokratischen Elemente des Wahlsystems in Hongkong grundlegend auszuhöhlen“. Der Vorgang deute darauf hin, „dass die Behörden in Festlandchina entschlossen sind, abweichende Stimmen und Haltungen in Hongkong mundtot zu machen“, hieß es in der Mitteilung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    EU-Grüne schlagen Taiwan-Vertrag vor
    Produktion bei Apple und Tesla bleibt eingeschränkt
    Jiang Zemin eingeäschert
    Milliardär plant Hongkonger Formel-1-Team