Themenschwerpunkte


Finanzministerium plant Grundsteuer aktiv voranzutreiben

Chinas Finanzministerium will die Gesetzgebung für eine Grundsteuer „aktiv und stetig“ vorantreiben, wie das Wirtschaftsportal Caixin berichtet. Bisher habe China keine fortlaufende Steuer auf Immobilieneigentum. Stattdessen erhebt die Volksrepublik Steuern beim Bau und der Übertragung von Immobilien, so Caixin. Eine Grundsteuer könnte den Provinzregierungen demzufolge Einnahmen in Höhe von mehreren Milliarden Yuan einbringen. Seit Beginn des letzten Jahrzehnts werde über die Einführung einer Grundsteuer debattiert. Befürchtungen, eine solche Steuer würde dem Immobilienmarkt schädigen, verhinderten die Einführung bisher, berichtet Caixin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin