Themenschwerpunkte


Finanzbehörden stützen wacklige Märkte

Die chinesischen Finanzbehörden versuchen, ein weiteres Abrutschen der Märkte zu stoppen. Auf der einen Seite greifen staatlich kontrollierte Fonds am Aktienmarkt zu und stützen damit die Kurse. Auf der anderen Seite lockert die Zentralbank die Beschränkungen für Hypothekenkredite. Das soll der angeschlagenen Immobilienbranche frische Mittel zuführen und den Hausbau anregen. Die Bewertungen für Anlagegüter waren im vergangenen Jahr erheblich gesunken. Die Wirtschaftsplaner wollen nun verhindern, dass die Finanzwirtschaft in eine Abwärtsspirale gerät.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Krebs-Medikament: Sanofi steigt bei Bio-Tech-Firma ein
    Hongkong erleichtert die Einreise
    Weitere Manöver vor Taiwans Küste
    Fünf Tote nach Unfall in Kohlemine