Themenschwerpunkte


Fahr-App Didi will nach Europa

Der chinesische Fahrdienstleiter Didi Chuxing plant einem Medienbericht zufolge sein Debüt in Westeuropa. Das Unternehmen aus Peking suche nach neuen Wachstumsmärkten und habe dabei Deutschland, Frankreich und Großbritannien ins Auge gefasst, berichtete Bloomberg unter Berufung auf mehrere mit den Plänen vertrauten Personen. Laut dem Bericht habe Didi bereits ein Team für den europäischen Markt aufgebaut und stelle auch vor Ort schon Menschen ein. Demnach erwägt das „chinesische Uber“ die Einführung von Mitfahrgelegenheiten in „der ersten Hälfte dieses Jahres“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Agentur David+Martin erhält Account von Great Wall
    Yuan wird stärkste Währung in Russland
    Pentagon setzt DJI auf schwarze Liste
    EU-Gericht hält Abschiebung eines Taiwaners durch Polen für illegal