Themenschwerpunkte


Export schwächelt – Importe aus Russland steigen

Chinas Exportwachstum ist wie erwartet zurückgegangen. Im April betrug der Anstieg nur noch 3,9 Prozent, wie die Zollverwaltung in Peking am Montag mitteilte. Es handelte sich um den niedrigsten Wert seit dem ersten Corona-Jahr 2020. Im März lag das Plus noch bei 14,7 Prozent. Nach den Lockdowns in Shanghai und anderen wirtschaftsstarken Regionen hatten Ökonomen jedoch fest mit schwächeren Zahlen gerechnet (China.Table berichtete). Auch erhebliche Auswirkungen auf den Handel waren zu erwarten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren