Themenschwerpunkte


Evergrande stoppt E-Auto-Börsengang

Der schwer angeschlagene chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat die Pläne für einen Börsengang seiner Elektroautotochter Evergrande New Energy Vehicle (NEV) in Shanghai gestoppt. Der Aktienkurs von Evergrande NEV fiel daraufhin am Montag an der Börse in Hongkong zeitweise um rund zehn Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Viele Twitter-Downloads nach Protesten
    Polizei spürt Demonstranten über Handydaten auf
    Ehrbekundung für Jiang
    Proteste und Lockerungen in Guangzhou