Themenschwerpunkte


EU verurteilt Vorgehen gegen BBC

Die EU hat sich in der Medienschlacht zwischen Peking und London zu Wort gemeldet: In einer Mitteilung verurteilte der Europäische Auswärtige Dienst (EEAS) die Entscheidung Chinas, dem britischen Fernsehsender BBC World News die Sendelizenz zu entziehen. Das sei der jüngste Schritt Chinas, Meinungsfreiheit und Zugang zu Informationen innerhalb seiner Grenzen einzuschränken, kritisierte der EEAS. „Die Entscheidung, die BBC zu verbieten, sollte rückgängig gemacht werden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft