Themenschwerpunkte


EU-Strategie zum Indopazifik keine Provokation Chinas

Die erweiterte Strategie der Europäischen Union zur Indopazifik-Region soll nach Aussage eines ranghohen Brüsseler Vertreters nicht dazu führen, China zu isolieren. Der Ansatz der EU werde inklusiv sein, betonte der Vize-Generalsekretär des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EEAS), Enrique Mora, am Montag bei einer Online-Veranstaltung des Thinktanks European Council on Foreign Relations (ECFR) und des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA). Zu dem inklusiven Ansatz gehöre demnach auch, dass China nicht ausgeschlossen werde, so Mora. Brüssel sehe die Indopazifik-Strategie und die China-Politik als zwei getrennte Punkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sechs Millionen weniger iPhones
    Brüssel kritisiert Urteil gegen Kardinal Zen
    Taikonauten-Wechsel auf der Tiangong
    Evergrande gelingt Milliarden-Verkauf