Themenschwerpunkte


EU legt Indo-Pazifik-Strategie vor

Die EU-Außenminister haben am gestrigen Montag die Indo-Pazifik-Strategie der Staatengemeinschaft verabschiedet. Die Europäische Union will damit ihren Einfluss in verschiedenen Bereichen stärken, um EU-Interessen zu schützen und um Chinas Machtzuwachs in der indopazifischen Region entgegenzuwirken. EU-Diplomaten betonten einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge jedoch, die Strategie sei nicht explizit gegen Peking gerichtet. Brüssel „ist der Ansicht, dass die EU ihre strategische Ausrichtung, Präsenz und ihr Handeln im Indo-Pazifik stärken sollte“, hieß es in einer Mitteilung der Außenminister nach dem virtuellen Treffen. Basieren soll das Engagement demnach auf der „Förderung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechten und internationalem Recht„.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Proteste und Lockerungen in Guangzhou
    Bundestag würdigt Proteste
    Seoul: Chinesische und russische Kampfjets in Pufferzone
    Miese Stimmung in der Wirtschaft