Themenschwerpunkte


„Ernsthafter Rückstau“ in Pudong erwartet

Während der Hafen in Ningbo in den Regelbetrieb zurückgekehrt ist, droht jetzt der Frachtabfertigung am Shanghaier Flughafen Pudong wegen neuer Corona-Infektionen unter örtlichen Mitarbeitern ein „ernsthafter Rückstau“. Seit Ende vergangener Woche sind bereits mehrere Flüge gestrichen und die Verzollung von Waren verzögert worden. Laut einer Sprecherin des Frachtunternehmens SEKO Logistics habe die Geschwindigkeit bei der Abwicklung von Exporten deutlich eingebüßt, und internationale Fluggesellschaften hätten damit begonnen, Frachtmaschinen in den Süden und Westen der Volksrepublik umzuleiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Proteste und Lockerungen in Guangzhou
    Bundestag würdigt Proteste
    Seoul: Chinesische und russische Kampfjets in Pufferzone
    Miese Stimmung in der Wirtschaft