Themenschwerpunkte


Energieversorger SGCC reicht Beschwerde bei EU-Kommission ein

Das staatliche Energieunternehmen State Grid Corporation (SGCC) aus China hat bei der Europäischen Kommission eine Beschwerde eingereicht, nachdem es wegen Interessenkonflikten von einer Ausschreibung für eine Beteiligung an Griechenlands Energieversorger Public Power Corporation (PPC) ausgeschlossen wurde, wie eine Kommissionssprecherin China.Table bestätigte. SGCC war verboten worden, sich für den Kauf eines Anteils von 49 Prozent an dem Stromverteilungsunternehmen DEDDIE/HEDNO, das von PPC kontrolliert wird, zu bewerben. Grundlage für den Ausschluss war ein potenzieller Interessenkonflikt, da SGCC bereits 24 Prozent am griechischen Stromnetzbetreiber IPTO hält

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Produktion bei Apple und Tesla bleibt eingeschränkt
    EU-Grüne schlagen Taiwan-Vertrag vor
    Jiang Zemin eingeäschert
    Milliardär plant Hongkonger Formel-1-Team