Themenschwerpunkte


Datenschutz: Regulierer lassen Didi aus App-Stores entfernen

Nur wenige Tage nach seinem Börsengang muss der Fahrdienstleister Didi Chuxing einen Angriff der chinesischen Regulierungsbehörden hinnehmen. Die Cyberspace Administration hat Chinas Internetfirmen am Samstag angewiesen, Didi aus den App-Stores zu entfernen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die beliebte App lässt sich derzeit nicht neu herunterladen. Die Begründung listet Verstöße gegen Datenschutzregeln auf. Sobald Didi sich an nationale Standards halte, sei eine Wiederaufnahme in die Stores möglich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin