Themenschwerpunkte


Credit Suisse will ins Anlage-Geschäft einsteigen

Die Schweizer Großbank Credit Suisse will im kommenden Jahr mit dem Vermögensverwaltungsgeschäft in China beginnen. „Trotz all der Gerüchte, dass sich die Credit Suisse aus China zurückzieht, ist China für uns ein langfristiges Ziel„, sagte Benjamin Cavalli, Leiter des Wealth-Management-Geschäfts in der Region Asien-Pazifik, der Nachrichtenagentur Reuters. Der Startschuss solle fallen, nachdem die vollständige Übernahme des chinesischen Wertpapier-Gemeinschaftsunternehmens abgeschlossen sei, so Cavalli. Dies dürfte wahrscheinlich bis zum ersten Quartal 2023 der Fall sein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Chinesische Handelskammer sieht Stimmungstief
    Steuer-Anreiz für Immobilien-Kauf
    Chinas erster mRNA-Impfstoff erhält Zulassung – in Indonesien
    USA investieren in Pazifikstaaten