Themenschwerpunkte


Covestro berät Guangzhou Automobile

Der Spezialchemiekonzern Covestro aus Leverkusen wird Guangzhou Automobile (GAC) in Design- und Materialfrage beraten, wie das Unternehmen mitteilte. Die angekündigte Zusammenarbeit basiere auf einer schon vorausgegangene Kooperation mit GAC, bei der Covestro Sitzrücklehnen für die E-Autos für GAC hergestellt hat. China ist Covestros zweitgrößter Markt mit einem Umsatz von 2,25 Milliarden Euro im vergangenen Jahr, dies entspricht rund 21 Prozent des Gesamtumsatzes. Die kumulierten Investitionen von Covestro in China beliefen sich Ende 2019 auf mehr als 3,6 Milliarden Euro. Covestro entstand 2015 aus der Abspaltung des Geschäftsbereichs Bayer MaterialScience von der Bayer AG. niw

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Gerücht: Zhu Xiaotong könnte Tesla führen
    ICT wünscht sich Tibet in der China-Strategie
    Autobauer expandieren in Russland
    PKW-Absatz schrumpft